6.jpg

CONTACT

CUENCA´S INTERNATIONAL TOURISM BOARD 

  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black Instagram Icon

Santa Ana de los Ríos de Cuenca ist die Hauptstadt der Provinz Azuay, sowie eine der wichtigsten und schönsten Städte Ecuadors. Das historische Zentrum von Cuenca gehört zum Weltkulturerbe, dank der Erhaltung des ursprünglichen architektonischen Rasters, zweier beeindruckender Kathedralen, der öffentlichen Pärke und Plätze die für viel Farbe sorgen, und natürlich auch, dank des von unseren Einwohnern geschaffenen Kunsthandwerks.

Die Qualität und Originalität der Letzteren führte auch dazu, dass Cuenca vom World Craft Council, einer der Unesco angeschlossenen Nichtregierungsorganisation, zur "Craft and Diverse City of the World" ernannt wurde.

In der Stadt Cuenca gibt es zahlreiche Grünflächen, da die Flüsse Tomebamba, Tarqui, Yanuncay und Machángara durch sie fließen. Wer aber noch mehr Kontakt mit der Natur haben möchte, findet nur wenige Minuten entfernt unsere Bergwelt (mit Cañari- und Inka-Erbe) und den Cajas-Nationalpark, ein beeindruckendes Beispiel der Schönheit des Páramo, welches als Weltbiosphärenreservat anerkannt ist.

Diese Stadt wird auch wegen ihrer Architektur, ihrer kulturellen Vielfalt und ihres Beitrags zur Kunst, Wissenschaft und Literatur als " das Athen Ecuadors" bezeichnet.

Seit Anfang 2020 arbeiten wir an der Förderinitiative " für ein bio-sicheres und nachhaltiges Cuenca", die staatliche und private Institutionen, Unternehmen und kommerzielle Standorte, die Teil der touristischen Wertschöpfungskette sind, dazu aufruft, aufgrund von COVID-19 strenge Biosicherheitsmaßnahmen in ihren Einrichtungen anzuwenden und so einen sicheren Raum für nationale und international Besucher zu gewährleisten.

Derzeit haben 393 Einrichtungen (Hotels, Restaurants, Fremdenverkehrsbüros, Flughafen, Museen, u.a.) auf Grund von Desinfektionszonen, digitalen Speise- oder Menükarten, Kapazitätsbegrenzung, vorherigem Einchecken und Vermeidung von Körperkontakt mit dem Personal usw. das entsprechende Siegel, womit die Anwendung von Biosicherheitsprotokollen garantiert wird. 

So erhielten wir im August 2020 auch die "Safe Travels"-Anerkennung, die vom World Travel Tourism Council (WTTC) vergeben wird.

Um in das Land einzureisen, müssen Sie einen negativen PCR-Test vorweisen und die Sicherheitsmaßnahmen einhalten, die für den jeweiligen Raum, den Sie besuchen möchten, erforderlich sind.

Hier angekommen, sollten Sie unbedingt die alte und die neue Kathedrale im Calderon-Park, die Plaza de las Flores, das San Luis-Seminar und die Santa Ana-Straße, die Altstadtschlucht, die Museen, die Französische Route, San Sebastian, Turi, den Cajas-Nationalpark unter anderem besuchen, während Sie zugleich die köstliche regionale Andenküche genießen. Alle diese Eigenschaften machen Cuenca zu einem einzigartigen Ort auf der Welt.